Wanderweg – Sanierung in den Lechtaler Alpen

Im diesjährigen Tourenprogramm haben wir erstmals einen Arbeitseinsatz zur Sanierung der Wanderwege ausgeschrieben, um die DAV – Sektion Leutkirch bei ihrer schweren Aufgabe zu unterstützen. Eugen und Wendelin haben sich ganz spontan gemeldet und wollten mit mir die gesamten 6 Tage den Lechtaler Alpen verbringen.

 

Unser Ausgangspunkt und gleichzeitig Quartier war die Leutkircher Hütte.

Wir 3 waren als eigenständiges Team unterwegs und haben vorwiegend die durch

Lawinenabgänge verschwundenen Wanderwege wieder (neu) hergestellt.

Durch unseren Arbeitseinsatz mit Pickel und Schaufel sind die zum teil sehr steilen Hangquerungen am Hirschpleis (ca 400 m) und im Stapfe -Tobel für die Bergsteiger wieder begehbar. Auf dem Weg von der Leutkircher Hütte zum Hirschpleis haben wir versucht, weitere Erosionsschäden durch Wasserableitungen, Stufenbau und einheitliche Wegführung zu verhindern.

Trotz der harten Arbeit mit 159 ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden am Berg hatten wir viel Spaß, tolle Erlebnisse und die Erfahrung, was es heißt, ein Wanderwegenetz zu pflegen. Ein ganz besonderer Dank gilt dem Hüttenteam der Leutkircher Hütte für die vorbildliche Unterstützung.