Ausbildung: Grundkurs Alpin

04. bis 05. Mai 2013

Am Samstag um 8.00 Uhr startete unser Grundkurs Alpin mit unserem Ausbildungsleiter Helmut Keller im Klettergarten Koblach bei Götzis. Dort fingen wir mit leichten Gehübungen im steinigen Gelände an und steigerten uns zu leichten Klettereien im gut gesicherten Gelände.

Bei wechselhaftem Wetter konnten wir so erste Erfahrungen im Umgang mit dem Material sammeln und uns mit den Bewegungen im Fels vertraut machen. Nach einer Nachmittagspause in Feldkirch zog es uns Richtung Grabs, von wo aus wir zur Grabser Skihütte (ca. 1,5 h Aufstieg) aufstiegen. Nach einem sehr leckeren Käsefondue verbrachten wir noch einen geselligen Abend in der gemütlichen Hütte, genossen die Aussicht auf das Rheintal und ließen den Tag Revue passieren.

Am nächsten Morgen starteten wir nach einem kurzen Frühstück gegen 7 Uhr und machten uns auf den Weg Richtung Margelchopf. Unterwegs legten wir immer wieder kurze Theorie- und Praxisstopps ein, übten beispielsweise das Queren, Auf- und Absteigen im Schneefeld, die Orientierung im weglosen Gelände oder das Gehen am Fixseil und schauten zunehmend skeptisch zum heutigen Gipfelziel, dem Margelchopf, der sich noch in den dicken Wolken versteckte. Bis ein gutes Stück unterhalb des Gipfels konnte man entspannt über sanfte Wiesenhänge aufsteigen - doch dann wurde es ernst und die erste freie Kletterei stand an. Pünktlich kam die Sonne raus und wir wagten uns in den felsigen Teil des Gipfelsaufstiegs. Dass die leichte Kletterei im Klettergarten nicht mit leichter Kletterei im alpinen Gelände gleichzusetzen ist, lernten wir relativ schnell. Dennoch kamen alle gut und sicher durch die Kletterstellen im UIAA I Schwierigkeitsgrad und auch eine kleine Stelle im UIAA II konnten wir problemlos meistern. Die sonnige Gipfelaussicht auf das Rheintal belohnte uns dann für den Aufstieg. Der Gipfelabstieg erfolgte zunächst über die Normalroute und durch wegloses Gelände wieder zurück zum Einstieg. Nochmals waren einige Schnee- und Geröllfelder zu begehen so dass wir alles Geübte der zwei Tage praxisnah anwenden konnten.

Am Schluss waren sich alle Kursteilnehmer einig, dass sich die zwei Tage mehr als gelohnt hatten. Die Ausbildungsinhalte vereinten sich mit in einer sehr schönen und anspruchsvollen Bergtour und alle waren sich sicher, dass dies weder die letzte Tour dieser Art noch die letzte Ausbildung mit dem DAV Wangen war.

 

 

Die Ausbildungsinhalte des Grundkurs Alpin im Überblick

- Bergsteigen und Natur

- Tourenplanung

- Gehen und Steigen im alpinen und weglosen Gelände

- Steigen im Fels bis zum Schwierigkeitsgrad II UIAA

- Gehen im Schnee und Firn, Verhalten bei Stürzen

- Knotenkunde für Bergsteiger