Skitour Hüenerchopf 2171m,

Sonntag 17.02.2013

Heute geht es wieder mal Richtung Schweiz. Wir fahren über Mels bei Sargans das schmale und kurvige Bergsträßchen hinauf zu unserem Ausgangspunkt Vermol. Es scheint eine beliebte Tour zu sein,

denn mit unserer achter Gruppe um Tourenführer Max Bischofberger setzen sich noch einige andere Gruppen in Bewegung. Wir folgen dem alten Alpweg, am Rand des Lutzwald entlang, über einige Lichtungen, nach Lutz. Von hier gehen wir im gemäßigteren Gelände zu einer Alp bei P1737 (in der Nähe von Tamons-Vorsäss) wo wir eine kurze Rast in der Sonne genießen. Wir umgehen die Alpe rechts und können dann ab Glätti unser heutiges Ziel in voller Pracht ausmachen. Über einen Rücken kommen wir jetzt in die steiler werdende Gipfelflanke. Von der Einsattelung zwischen Broch und Hüenerchopf gehen wir nun die letzten Höhenmeter, ab dem Skidepot, zu Fuß zum Gipfel. In der Zwischenzeit hat sich das Wetter immer weiter gebessert und wir haben zum Teil eine richtig gute Aussicht. Hier oben ist einiges los und wir suchen uns ein Plätzchen in der Sonne. Nach einer ausgiebigen Pause stürzen wir uns in den noch kaum zerfahrenen, super pulvrigen Gipfelhang. Mit der Abfahrt haben wir heute wirklich Glück, Pulver vom feinsten von oben bis unten. Nach dieser gelungenen Tour gönnen wir uns noch ein kleines Getränk im Restaurant Alpenrösli, welches gleich neben dem Parkplatz liegt. Wir können sogar schon draußen auf der sonnenumfluteten Terrasse sitzen. Der SC Vermol veranstaltet hier gerade seine Siegerehrung im Riesenslalom und auch wir können unser Sieger ehren ;-)