+++ Der Buchungsstart verschiebt sich auf den 9. Dezember 2022 18:00 Uhr !

+++ +++

Skitour zum Chapf (Gamperney) 2042m 

am Samstag den 30.01.2010

Wegen akuter Lawinengefahr konnten wir unser ursprünglich geplantes Ziel, den Oberzalimkopf, leider nicht durchführen.

Stattdessen machte sich unsere sechser Gruppe bei Schneetreiben um Tourenführer Rainer Willibald auf in Richtung Chapf (Gamperney).

Vom Parkplatz an der Sägerei in Grabs (510m) ging es zunächst über mehrere Obstbaumwiesen immer recht gleichmäßig bergauf zu den höher gelegenen Bauernhöfen.

Immer schön geradlinig und höhenmeterfressend schraubte sich die Spur in die Höhe. Leider war die Sicht ziemlich schlecht. Immer wieder viele, dichte Wolken und zum Teil starker Schneefall, heftiger, kalter Wind, verhinderten, dass wir schon früh erahnen konnten wohin uns der Weg führen würde. Dennoch blitze aber manchmal sogar die Sonne raus.

Auch als wir die Skihütte Gamperney (1.500m) erreichten, konnten wir den Gipfel nicht erkennen. Obwohl nicht die besten Wetterbedingungen herrschten, waren trotzdem zahlreiche Skitourengänger unterwegs. Nach kurzer Rast oberhalb der Hütte machten wir uns auf den Weg die letzten 500 Höhenmeter zu überwinden. Hier machten uns Schneefall sowie der starke, teilweise sehr böige und eisige Wind zu schaffen. Am Gipfel angekommen machten wir aufgrund der Kälte nur sehr kurz Rast und fuhren rasch im feinsten, knietiefen Pulverschnee ab zur Skihütte Gamperney. Hier mußten wir uns erst einmal mit einem Kaffee bzw. Tee aufwärmen. Der Rest der Abfahrt war dann wieder Genuß pur. Trotz der verspurten Hänge machte der Pulver richtig Spaß zu fahren. Alles in allem war es eine tolle Skitour und eine 1.500 Höhenmeter Abfahrt, bei knietiefem Pulverschnee hat man schließlich auch nicht alle Tage.