Argenschlucht und Auer Ried

Bei gutem Bergwetter sind wir 13 zuerst von Au kommend durch die geologisch hochinteressante Argenschlucht gewandert.

Das von Damüls kommende Wasser hat sich in Millionen von Jahren in die Kalkschichten aus Sedimentgestein eingeschnitten und die bis zu 100 Meter hohen Wände freigelegt, die schön geschichtet sind. Allerdings liegen diese Schichten schräg, weil sich just hier in Vorarlberg die afrikanische Kontinentalplatte unter die europäische drückt und so diese Faltung verursacht. Weiter gings durch das Auer Ried mit einer unglaublichen Blütenpracht.Nach 3,5 Stunden waren wir zufrieden wieder im Tal der Bregenzer Ach .