+++ Der Buchungsstart verschiebt sich auf den 9. Dezember 2022 18:00 Uhr !

+++ +++

Klettersteig Woche in Mandello- Comer See 

 

vom 15.05. – 22.05.11

Acht Mitglieder unserer Sektion verbrachten traumhafte Tage am Comer See:

 

Am Sonntag früh bei Regenwetter fuhren wir über Chur in Richtung Italien.

Nach dem Besuch der kleinen Kirche St. Martin aus dem Jahre 1109 in CH- Zillis mit wunderschönen Bildtafeln an der Decke, ging die Fahrt bei Schneetreiben weiter über den Splügenpass, Chiavenna, an der Ostseite des Comer Sees entlang bis nach Mandello.

Bei strahlendem Sonnenschein wurden wir vor unseren Wirtsleuten mit einem Glas Wein in der Gartenlaube begrüßt.

Nach ausgiebigem Frühstück ging es am Montag gleich auf den Pizzo d`Erna 1330 m –

Via ferrata Gamma I mit einigen C- Stellen. Alle Teilnehmer haben diese Herausforderung super gemeistert.

Am Di. war der 1. Hausberg von Lecco, der Corno Mendale 1029m – Via ferr. Gruppo Alpini der mit D – Stellen gespickt war, an der Reihe. Auch hier hatten die meisten keine Probleme und es war eine sehr schöne Kletterei zwischen Ketten, Seilen, wunderschöner Flora und immer den Blick auf die Dächer von Lecco und den See. Der abenteuerliche Abstieg führte uns über die kleine Kapelle St. Martin, wo wir einen tollen Ausblick auf den ganzen unteren Lago die Lecco hatten.

Am Mi. hatte ein Paar seinen 26. Hochzeitstag und wir beschlossen nach dem Prosecco-Frühstück, den Tag mit einem Ausflug nach Bellagio zu verbringen, wo wir die Altstadt, die Gärten der Villa Melzi und die Umgebung dieser schönen Stadt besichtigten.

Zurück im Hotel wurde uns gesagt, dass am Abend nur wir als Hausgäste und Freunde des Besitzers zum Abendessen eingeladen wären.

Es war ein wunderschöner Abend und wir konnten mit Händen und Füßen viel zur deutsch/italienischen Freundschaft beitragen, als der Hochzeitstag im großen Kreise nochmals gefeiert wurde.

Am nächsten Tag war das Gebiet der Grigna Meridionale 1473 m unser Ziel. Wir erreichten nach längerem Aufstieg den Klettersteig Direttisima di Grinetta und querten weiter zum Ferrata  Sentiero Cecilia, beide Steige im B- Bereich. Die Tour sorgte mit Ihren Türmen, Türmchen und Nadeln für ein traumhaftes Landschaftserlebnis mit Hintergrund den Comer See.

Am Fr. war der Sentiero Carlo Villa- B unser Ziel, ein Ferrata in einem Bachbett in einer langen steilen Schlucht. Natürlich mussten wir den 2. Hausberg von Lecco noch anhängen und bestiegen den Monte Resegone 1875 m. Nach durchwegs stark ausgesetztem Abstieg erreichten wir die Bergstation der Gondelbahn.

Am letzten Tourentag war noch der Via ferrata Pesciola- C-D bis E (mit Umgehung) auf dem Programm, doch leider hatte die Bergbahn geschlossen, so dass wir eine wunderschöne Bergtour über den Pizzo d` Erna zum Riff. Stoppa einplanten.

Dort haben wir bei einer sehr guten Brotzeit und herrlichem Roten unsere Klettersteig Woche ausklingen lassen und kamen beim Abstieg in ein Gewitter, das wir leicht verschmerzten, da wir bisher nur schönstes Wetter hatten.

Vor der Rückfahrt am Sonntag haben einige fleißige Helfer mit Geräten vom  Hotel noch unseren DAV- Bus gereinigt und dann ging es mit einem Zwischenstopp in Chiavenna nach Hause.

Die Teilnehmer waren sich einig, dass so eine tolle Klettersteig Woche im nächsten Jahr wieder stattfinden müsse.