Eine Paradetour mit großartigem Rundblick

 

 Die Hochtour auf den Similaun mit 3606 m in den Ötztaler Alpen werden die 8 Teilnehmer wohl als alpine Gipfeltour mit einer atemberaubenden Fernsicht in ihren Tourenbüchern vermerken. Nach einer 3 - stündigen Anreise startete die Gruppe gegen 10:00 Uhr in Vent. Unser Ziel für den ersten Tag waren 12 km und 1100 Hm Aufstieg auf das Niederjoch zur Similaunhütte. Nach einer kurzen Hüttenpause hatten wir - nicht zuletzt wegen dem schönen Wetter - noch etwas "Bewegungsdrang". Unser kurzer Ausflug führte uns von der Hütte auf einem zum Teil drahtseilversicherten Steig nordwestlich über die Jochköfel, später über Block- und Firnfelder zum Ötzi - Denkmal. Beim Rückweg zur Hütte genossen wir das warme spätsommerliche Licht sowie die Wolkenstimmungen um uns herum. Am Sonntagmorgen waren wir mit die ersten, die gegen 09:30 Uhr auf dem Gipfel des Similaun eine Rund- und Aussicht vom Allerfeinsten erleben durften. Diese Stimmung und Aussicht läßt sich wirklich nicht in Worte fassen, man muß sie einfach erlebt haben. Für den Abstieg wählten wir die Route über den Marzellkamm. Über Blockwerk leitete uns der Pfad auf den höchsten Punkt. Entlang des Kammes genossen wir die herrliche Sicht auf die umliegenden Gletscher zu Füßen von Hinterer Schwärze und Similaun, sowie nach Norden zur Kreuzspitze.  Nach einer kurzen Rast auf der sonnigen Terasse der Martin - Busch - Hütte ersehnten wir uns ein Bike für den 7,5 km Rückweg nach Vent. Letztlich war aber auch dieser Abstieg sehr kurzweilig von einer der begehrtesten Hochtour in den Ötztaler Alpen.