•  

+++ Wegen des noch nicht ganz abgeschlossenen Umzugs in unsere neuen Räume in der Klosterbergstr. 26, ist die Geschäftsstelle in der KW 6 vom 06.02 - 12.02 geschlossen! Vielen Dank für Ihr Verständnis

+++ +++

Wanderwoche für Frauen auf Mallorca

„7 auf einen Streich“

Am 07.April  ging es mit dem Flieger ab Friedrichshafen nach Mallorca. Dieses Mal hat Ursula für die Frauenwandertage  die größte Insel der Balearen ausgesucht.

Als Ausgangspunkt der vorgesehenen Tagestouren bot sich Port de Soller an, das mitten in der mallorquinischen Tramuntana liegt und uns ermöglichte, mit  Linienbussen an verschiedene Toureneinstiege zu kommen. Morgens nach dem Frühstück im Hotel Eden Nord ging es mal mit dem Bus östlich in  Richtung Stausee „Cuber“ oder zum Kloster Lluc, oder in südlicher Richtung nach Deia bzw. Valldemossa.

Wie vorher besprochen, hatten wir zur Anreise alle gleich die Wanderbekleidung an und so starteten wir nach Ankunft im Hotel, wo wir das Gepäck bis zum Check In am Nachmittag unterstellen konnten, zu einer kleinen Wanderung um Port de Soller. Oberhalb vom Ort gab es herrliche Ausblicke auf die unter uns liegende fast kreisrunde Bucht und auf das türkisblaue Meer im strahlenden Sonnenschein. Das Wetter blieb dann auch die ganze Zeit über ideal zum Laufen: morgens war es noch leicht  kühl aber  am Nachmittag lagen die Temperaturen um die 20° und gegen Ende der Woche um 25°C und so kamen wir öfter auch ins Schwitzen.

Jeder Wandertag hatte seinen eigenen Reiz und Dank der hervorragenden Vorbereitung von Ursula haben wir viel vom Tramuntanagebirge gesehen. Einige Male ging es auch per Anhalter zurück zur Unterkunft. Zu Zweit oder auch  zu Dritt werden WanderInnen meist problemlos mitgenommen.

Am vorletzten Tag fuhren wir mit dem Schiff von der Sa Calobra Bucht an der Steilküste entlang, mit Blick auf die zuvor begangenen Wege, zurück nach Port de Soller.

Am letzten Wandertag brachte uns das nostalgische „Eisenbähnle“ nach einer Tour auf den l´Ofre (mit herrlichen Blicken in alle Himmelsrichtungen) und anschließendem Abstieg nach Soller auf altem gepflastertem Pilgerweg zurück zum Hafen. Ein gemeinsames Abendessen am Gründonnerstag im Restaurant an der Promenade bildete den Abschluss unserer gemeinsamen Zeit auf Mallorca bevor es am frühen Morgen mit dem Shuttlebus zum Flughafen nach Palma ging.