+++ Der Buchungsstart verschiebt sich auf den 9. Dezember 2022 18:00 Uhr !

+++ +++

Touren im Bereich der Ravensburger Hütte zwischen Lech-und Klostertal

Vom 24 .-26.Juli 2015 waren wir auf der RV-Hütte einquartiert. Beim Aufstieg am Freitag ab Lech(1450m) über das Stierlochjoch wich , dem Wetterbericht entsprechend, die Sonne bald drohenden Gewitterwolken, doch mit Glück sind wir trocken an der RV-Hütte (1948m) angekommen.

 Am Samstag wanderten wir bei bestem Wetter, es war viel schlechter angekündigt, durch blühende Wiesen um die Roggal- und Untere Wildgrubenspitze herum in ein enges , z.T. noch schneegefülltes ,menschenleeres Tal. Weiter oben querten wir dann meist weglos über grob verblocktes Gelände zum eigentlichen Gipfelhang der Wasenspitze (2665m).

Nach leichter Kletterei standen wir am Gipfelkreuz mit einem imposanten Rundumblick. Nach dem Abstieg machten wir noch einen Besuch in der Alpe Brazer Stafel. Dort gab es die Belohnung für die lange Tour in Form von Kaffee, Kuchen Most oder Bier.

Am Sonntag zeigte sich das Wetter ebenfalls von seiner besten Seite. Wir machten uns auf den teils sehr steilen Aufstieg zum Spullerschafberg (2697m). Die vielen tollen Blumen am Weg waren es aber wert. Der eigentliche Gipfel konnte nach einer kurzen Kletterstelle problemlos erreicht werden.

Die Blicke schweiften vom Piz Buin, der Plattnitzer Jochspitze über dem Spuller See, der Roten Wand, der Braunarlspitze und Mohnenfluh bis zum Biberkopf usw. Nach flottem Abstieg füllten wir an der RV-Hütte unsere Rucksäcke mit zurückgelassenem Gepäck und machten dann an der Brazer Stafel noch eine ausgiebige Brotzeit. Dann gings auf bekanntem Weg wieder nach Lech.