+++ Der Buchungsstart verschiebt sich auf den 9. Dezember 2022 18:00 Uhr !

+++ +++

Ein Klettersteig mit Geschichte

Zu Beginn der Gutwetter-Periode lud der Tourenführer Hubert Weber zur Begehung des Pinut-Klettersteiges bei Flims ein. Acht Teilnehmer nahmen die Chance, während der Woche unterwegs zu sein, wahr und genossen bei strahlendem Sonnenschein den Aufstieg zum historischen Klettersteig Pinut.

Kaum vorstellbar, dass früher die Bauern in diesem steilen Gelände zwischen den Felsstufen das Gras gemäht haben und nach der Trocknung das Heu über die Felsen ins Tal geschafft haben. Damit sie überhaupt in diese Steilstufen vordringen konnten, legten sie Steige an, um überhaupt erst in diese Regionen vordringen zu können. Wie groß muß die Not gewesen sein, damit sie diese Mühen und Gefahren auf sich genommen haben ?

Und welch ein Gegensatz zu heute: Wir klettern - gesichert durch unsere Klettersteig-Sets- genussvoll durch diese Felswände, dank der vielen Eisentreppen fast ein Kinderspiel, was auch die Schwierigkeitsbewertung A/B zum Ausdruck bringt. Allerdings sind allein auf dem Klettersteig ca. 500 Höhenmeter zu überwinden und auch der Zu- und Ausstieg erfordert nochmals eine Stunde Gehzeit.

Lohn der Mühen ist ein fantastisches Panorama in die Surselva bei Flims und eine gemütlicher Vesperplatz bei der Alpe, wo Getränke und Vesper angeboten werden.

Nach einer ausgiebigen Rast und weiteren 2 Stunden Abstieg über Bargeis nach Fidaz gings wieder auf die Heimreise.

Ein kleiner Wehmutstropfen: Die Parkplatzgebühr betrug 2 sfrs pro Stunde !!!